Session-Art: Vortrag

Referentin:
Dr. Andrea Herrmann
Herrmann & Ehrlich

Download

Beschreibung:
Das agile Manifest schätzt „Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation“. Aber der Bauingenieur schätzt die Brücke sicher ebenfalls mehr als seine Berechnungen und der Wanderer schätzt die Landschaft mehr als die Karte. Trotzdem haben sie diese Dokumente nicht abgeschafft.
In der agilen Software-Entwicklung experimentiert man mit Story-Cards und emergenten Architekturen, kleinen Teams mit osmotischer Kommunikation und einem ständig verfügbaren Product Owner/On-site Customer, der alle Fragen zu den Anforderungen beantworten kann. Dies sollte die Dokumentationslast reduzieren und durch Wissen und Kommunikation ersetzen.
Inzwischen ist man reumütig zu klassischen Modellen der Softwaretechnik zurückgekehrt, vertuscht dies jedoch, indem man sie anders benennt und mit verspielten Elementen versieht. Dieser Vortrag stellt aktuelle Techniken der agilen Software-Dokumentation den klassischen gegenüber, wie beispielsweise das Story-Mapping der Geschäftsprozessanalyse.